Betteries: Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen

Das Berliner Profit-for-Impact-Startup betteries hat seine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 2,1 Mio. € unter Führung der Impact-Fonds Factor[e] Ventures und Beyond Black erfolgreich abgeschlossen. Das Münchner Family Office ISAR AG, ein ungenanntes französisches Family Office sowie bestehende Gesellschafter haben die Runde abgeschlossen. Die Finanzierung wird es betteries ermöglichen, sein Geschäftsmodell zu verfeinern, mehr Kunden in entwickelten Ländern und Grenzmärkten zu bedienen, seine ersten beiden Produkte – betterPack und betterGen – im Jahr 2021 auf den Markt zu bringen und die Entwicklung des betterStore voranzutreiben.

Dr. Rainer Hönig, CEO und Gründer von betteries, sagte: “Diese Seed-Runde ist alles andere als transaktional. Die Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Lead-Investoren Factor[e] Ventures und Beyond Black ist für uns aufgrund ihrer fundierten Marktkenntnisse, ihres Kundenzugangs in Frontier-Märkten und entwickelten Volkswirtschaften sowie ihrer Impact-Investment-Netzwerke entscheidend. Hier geht es wirklich um die Zusammenarbeit und Partnerschaft, damit wir so schnell wie möglich industriell skalieren können. Wir freuen uns, gemeinsam unsere Mission voranzutreiben, Batterien zu recyceln, um den Klimawandel abzuwenden. Zusammen mit einer so starken Gruppe von Investoren können wir es schaffen.”

“Wir freuen uns unglaublich über die Partnerschaft mit betteries. Energiespeicherung ist nach wie vor ein kritischer Schmerzpunkt, wenn es darum geht, Kunden in Schwellenländern einen produktiven Energiezugang zu ermöglichen. Die Technologie und der Ansatz von betteries gehen über die einfache Verlängerung der Lebensdauer von EV-Batterien hinaus und sind ein wichtiger Schritt, um den Millionen von Haushalten und Unternehmen in Schwellenländern, die noch keinen Zugang zu zuverlässiger Energie haben, erschwinglichere und langlebigere Energielösungen zu bieten. Wir freuen uns sehr, betteries mit dieser Finanzierungsrunde auf dem Weg zur Skalierung zu unterstützen”, sagt Jit Bhattacharya, Principal bei Factor[e] Ventures.

Upcycling von Batterien. Den Klimawandel abwenden.

Die Idee von Elektrofahrzeugen (EV) als alternative Fortbewegungsart mit weniger CO2-Emissionen geht bereits auf das Jahr 2010 zurück, als zum Beispiel der Nissan Leaf auf den Markt kam. Seitdem wurden viele neue Modelle entwickelt und in den kommenden Jahren werden unzählige neue EVs erwartet. Was viele Leute nicht wissen, ist, dass EV-Batterien, wenn sie aus der Nutzung genommen werden, immer noch 70 bis 80 % ihrer ursprünglichen Speicherkapazität haben. Und schon heute gibt es Lagerhäuser voller “verbrauchter” Elektroauto-Batterien, die in der Tat noch recht brauchbar sind und als Energiespeichersysteme dienen könnten.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Während Europa, Nordamerika, China und Japan über diese ungenutzte Energieflut verfügen, hält Energiearmut Einzelpersonen und Gemeinden in Grenzmärkten weiterhin davon ab, sich zu entfalten. Sie leiden unter einer unzureichenden Stromversorgung, die sie dazu zwingt, sehr kohlenstoffintensive kleine Generatoren zu betreiben, um die Stromversorgung sicherzustellen, sowie Verbrennungsmotoren, um Boote, Zwei- und Dreiräder anzutreiben.

Erhebliche Effekte in schnellem Maßstab erzielen

Um einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und möglichst viele Kunden mit bezahlbarem und sauberem Strom zu versorgen, ist schnelles Handeln gefragt. betteries erste beiden Produkte werden bereits 2021 auf den Markt kommen. 48V mobile und modulare betterPacks können gestapelt werden, um 3kWh bis 12kWh Energie und 2-5kW Leistung zu liefern, was sie zu einer umweltfreundlichen Stromquelle für DC-Geräte oder kleine Fahrzeuge (denken Sie an E-Boote und E-Rikschas) macht. Kombiniert mit einem Wechselrichter – dem betterGen – wird er zum idealen Ersatz für Millionen von kleinen Gas- und Dieselgeneratoren.

Ein weiteres Produkt ist die größere Speichereinheit in Containern – der modulare betterStore, der wirtschaftlich höchst attraktive und zuverlässige 15kWh – 150kWh Energiespeicher für solar-, wind- oder wasserkraftbetriebene “Mini-Grids” bieten wird, um sauberen Strom an entlegene Orte auf der ganzen Welt zu bringen.