Bild: Clipdealer

Das Potenzial für schwimmende Solarmodule in Afrika

In ganz Afrika ist eine der wichtigsten Energieformen die Wasserkraft. Schwimmende Solarmodule können die Leistung der bestehenden Wasserkraftwerke verstärken und Strom für viel mehr Einwohner liefern. In Trockenperioden würden die schwimmenden Solarpaneele die verlorene Energie der Wasserkraftwerke ausgleichen. Auch das Gegenteil ist der Fall: während der Regenzeit, wenn die anhaltende Bewölkung das Solarstrompotenzial verringert, würde das Wasserkraftwerk dies ausgleichen.

Elektrizität in Afrika

Die afrikanischen Länder haben weltweit die niedrigste Zugangsrate zu Elektrizität. Viele Menschen leben immer noch ohne Strom, und ihre Stromversorgung kann instabil sein.

Da die Bevölkerung in Afrika wächst, wird der Bedarf an Elektrizität noch größer werden. Nur etwas mehr als 10 % der Wasserkraftkapazitäten werden derzeit genutzt. Das bedeutet, dass allein durch den Zubau von Wasserkraftwerken fast 90 % mehr Strom erzeugt werden könnte.

Der Bau weiterer Wasserkraftwerke wäre sehr kostspielig, weshalb das Nachrüsten bestehender Anlagen mit Solarmodulen praktikabler ist. Die Infrastruktur ist bereits vorhanden, so dass es nur darum ginge, schwimmende Solarmodule über dem Wasser zu installieren, das für die Wasserkraft genutzt wird.

Hinzufügen von Solarmodulen zu bestehenden Wasserkraftwerken

Steigende Temperaturen und geringe Niederschläge aufgrund des Klimawandels haben dazu geführt, dass die afrikanischen Länder immer weniger Energie zur Verfügung haben. In Zukunft wird mit noch weniger Energie gerechnet, wenn nichts getan wird, um die Stromerzeugung zu steigern. Deshalb ist die Überlegung, Wasserkraftwerke mit Solarmodulen zu versehen, so interessant. Selbst wenn nur 1% der bestehenden Staudämme mit schwimmenden Solarmodulen ausgestattet würde, könnten die Anlagen ihre Kapazität deutlich steigern.

Außerdem würde durch das Hinzufügen von Solarmodulen die Verdunstung sinken, was bedeutet, dass mehr Wasser für die Stromerzeugung in den Kraftwerken zur Verfügung stünde. Wasser und Strom sind für jedes Land von entscheidender Bedeutung, da sie für Wirtschaft, Gesundheit und Sicherheit unerlässlich sind.

Die Kombination von Solarenergie und Wasserkraft wäre eine intelligente Lösung für das Problem. Beides sind erneuerbare Ressourcen und verursachen wenig bis gar keine Treibhausgasemissionen.

Schwimmende Solarmodule haben mehr Vorteile als herkömmliche landbasierte Solarmodule. Natürlich haben afrikanische Länder Land für Solarfarmen zur Verfügung, aber in den heißeren Monaten könnte es zu Überhitzungen kommen. Das Wasser würde für einen Kühleffekt sorgen, und die Module würden ihrerseits helfen, das Algenwachstum auf dem Wasser zu verhindern oder zumindest abzuschwächen.

Vorteile und Nachteile von schwimmenden Solaranlagen

Der Einsatz schwimmender Solarmodule würde afrikanischen Ländern Vorteile bringen, aber einige Dinge halten die Forscher noch davon ab, diesen Schritt zu vollziehen.

Vorteile

  • Einer der Hauptvorteile von schwimmenden Solaranlagen ist, dass die Module keinen Platz an Land beanspruchen. Dies gibt mehr Möglichkeiten für Aktivitäten an Land, und da die Staudämme bereits gebaut sind, wären keine Arbeiten am Boden nötig, um die Module hinzuzufügen.
  • Obwohl die Solarmodule auch bei extremer Hitze funktionieren, sind sie noch leistungsfähiger, wenn sie sich abkühlen können. Das Wasser unter den schwimmenden Solarmodulen hilft, sie zu kühlen, was ihre Leistung erhöht.

Nachteile

  • Obwohl die Solarmodule das Algenwachstum eindämmen könnten, besteht immer noch die Sorge, dass Algen die Paneele überwuchern und beschädigen könnten. Außerdem ist nicht bekannt, ob die Module Wasserlebewesen schädigen könnten oder nicht.
  • Die Kosten für die Installation der Solarmodule sind möglicherweise ebenfalls noch hoch, was ein Nachteil ist.

Die Zukunft von Afrikas Energie

Nach umfangreichen Untersuchungen glauben Wissenschaftler und Forscher, dass es in Afrika ein großes Potenzial für schwimmende Solaranlagen gibt. Solarenergie und Wasserkraft sind großartige Möglichkeiten zur Stromerzeugung, da sie erneuerbar sind, und durch ihre Kombination könnte Afrika mit mehr Energie ausgestattet werden als je zuvor.

Mehr zum Thema: Floating solar: what you need to know

Jane Marsh arbeitet als Umwelt- und Energieautorin. Sie ist außerdem die Gründerin und Chefredakteurin von Environment.co.