Q Cells und metergrid wollen Photovoltaik-Mieterstrom bundesweit skalierbar machen

Mieterstromprojekte gewinnen immer mehr an Bedeutung. Als Mieterstrom wird Strom bezeichnet, der in Solaranlagen auf dem Dach eines Mehrparteiengebäudes erzeugt und an die Endverbraucher (insbesondere Mieter) in diesem Gebäude ohne Netzdurchleitung geliefert wird. Das Mieterstrommodell ist für Vermieter und Mieter gleichermaßen attraktiv. Für Eigentümer und Vermieter von Mehrfamilienhäusern ist das Mieterstrommodell interessant, weil sie proaktiv und sichtbar ein Zeichen für die Energiewende setzen und mögliche Solarpflichten erfüllen, den Wert und die Rentabilität ihrer Immobilie steigern, Mieter binden und zudem direkt CO2 bei der Energieversorgung ihres Gebäudes reduzieren zu können.

Für Mieter ist das Modell attraktiv, da sie von einem konstanten und günstigen Strompreisgefüge profitieren, sozusagen ihren eigenen, hausgemachten Grünstrom beziehen und direkt an der Energiewende teilhaben.

Die praktische Umsetzung von Mieterstromprojekten gestaltete sich in der Vergangenheit in Deutschland oftmals problematisch, da eine deutschlandweite skalierbare Abwicklung aufgrund fehlender überregional agierender Dienstleister nicht möglich und das nötige deutschlandweite Netzwerk an Fachpartnern aus dem Installationsbereich ebenfalls nicht lückenlos vorhanden war. Zudem war eine wirtschaftliche Umsetzung durch gesetzliche Hürden und die Schwierigkeiten in der Verwaltung und Abrechnung der einzelnen Mieterstromprojekte oft schwierig.

Diese Probleme lösen Q CELLS und metergrid jetzt durch ihre bundesweite Kooperation. Q CELLS agiert dabei zugleich als Generalunternehmer und Mieterstromversorger. Q CELLS bietet Immobilienbesitzen hierfür deutschlandweit ein attraktives  und maßgeschneidertes Angebot: von der Pacht von Dachflächen über die Bereitstellung der Solaranlage bis hin zur Mieterstromlieferung oder der Verpachtung von Mieterstromanlagen an die Gebäudeeigentümer. Herzstück des neuen Angebotes ist der neue Q CELLS Mieterstromtarif.

metergrid fungiert bei der Projektumsetzung mit seinem Dienstleistungsangebot als Mieterstromexperte. Zentraler Baustein der Kooperation ist die Bereitstellung der metergrid Plattform für die Verwaltung und Abwicklung der Mieterstromprojekte, mit der Kernprozesse, wie die Abrechnung der Stromlieferungen, digitalisiert werden. Durch den offenen Ansatz der metergrid Software ist es möglich, die weiteren IT-Anwendungen von Q CELLS optimal einzubinden und so eine für den Kunden optimale Lösung umzusetzen.

Ein erstes Pilotprojekt setzen die Partner gegenwärtig an einem Mehrfamilienhaus mit 29 Parteien in Freiburg um. Q CELLS übernimmt dabei als Generalunternehmer sowohl die Modullieferung, Projektplanung und Installation der Solaranlage und wird als Anlagenbetreiber und Stromlieferant fungieren. metergrid zeichnet als Service-Plattform für die Automatisierung der Verwaltungs- und Abrechnungsprozesse verantwortlich und wickelt als End-to-End Lösungsanbieter  die Konzepte für Messung, Fernauslesbarkeit und Beschaffung der Zählertechnik ab.