Startup|Energy wird Partner der neuen Landesinitiative StartUp Afrika

Das neue Programm StartUp Afrika wird organisiert von Lead Africa International e.V. und gefördert durch das Staatsministerium Baden-Württemberg über die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit (SEZ) zur Unterstützung innovativer Startups durch interkontinentalen Austausch und Finanzierung.

Startups spielen eine wichtige Rolle für das Wirtschaftswachstum eines Landes. Sie schaffen Arbeitsplätze und sorgen für eine stabilere wirtschaftliche Entwicklung. Die neue Initiative stellt einige von Afrikas Top-Sozialunternehmern und Pionieren in verschiedenen Branchen vor: Sie schaffen prototypische Lösungen über Tech- und Nicht-Tech-Grenzen hinweg, um Afrika bei der Lösung seiner kritischen Herausforderungen in den Bereichen Digitalisierung, Modeindustrie, Cleantech und Klimawandel, Bildung usw. zu helfen.

Mit dem Programm will das Land Baden-Württemberg Partnerschaften mit Akteuren auf dem afrikanischen Kontinent ausbauen. Als exportorientierte Region und Förderer nachhaltiger Ideen spielen Start-ups und innovative Partnerschaften eine wichtige Rolle. Denn Startups können eine Schlüsselrolle bei der Schaffung einer sozial und ökologisch transformierten Wirtschaft in Afrika und Baden-Württemberg spielen. Das ist die Voraussetzung, um die UN-Agenda 2030 und die Agenda 2063 der Afrikanischen Union zu erreichen.

Die Initiative Startup|Energy von Stiftung Solarenergie und Universität Freiburg fördert den regionalen und internationalen Austausch zwischen Startups im Bereich dezentraler, erneuerbarer Energieversorgung in D-A-CH und Ostafrika.  Zentrales Element sind Energy Camps in Freiburg und Ostafrika.

Innerhalb der neuen Landesinitiative wird Startup|Energy unter anderem als Mentor für Startups aktiv sein. “Wir freuen uns, Partner des Landes Baden-Württemberg bei der neuen Initiative zu sein, denn wir verfolgen dasselbe Ziel: Uns geht es nicht um einen einseitigen Wissenstransfer, sondern um einen gleichberechtigten Austausch von Ideen und Lösungen. Denn ein Perspektivenwechsel bietet viele Vorteile, wenn man zu klugen und nachhaltigen Lösungen im eigenen Kontext kommen will”, so Dr. Harald Schützeichel, Koordinator von Startup|Energy.

Bewerbung für StartUp Afrika bis 12. Juli 2021 möglich

Bewerbungen für die dreitägige Hybrid-Veranstaltung (mit dem physischen Standort in Lagos, Nigeria) vom 27.-29. Juli 2021 sind möglich über die Webseite des Programms. Dort finden sich auch weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen.

Auf der Veranstaltung in Lagos werden 50 Startups und Social Entrepreneurs ihre Ideen und Innovationen vor unserer Expertenjury pitchen. Sie haben die Chance, ein Seed Grant von bis zu 10.000 Euro zu gewinnen.

Für weitere Informationen zur Registrierung besuchen Sie bitte: www.myleadafrica.org/startafrika/