etalytics GmbH

Das Spin-off der TU Darmstadt, kümmert sich im weitesten Sinne um Energiedatenmanagement. Mit der etaOne Plattform entwickelt die etalytics GmbH eine leistungsfähige Software für das datengestützte Energiemanagement, die sowohl produzierenden Unternehmen als auch Energieberatern moderne digitale Werkzeuge bereitstellt, um eine Analyse und intelligente Optimierung auch mit begrenzten Personalressourcen zu ermöglichen.

Komplexe Energiesysteme sind in der Industrie die Regel. Um die Versorgung und Temperierung von Produktionsanlagen und -stätten zu gewährleisten, kommen dabei so verschiedene Medien wie Strom, Erdgas, Kälte, Warm- und Heißwasser sowie Druckluft und Dampf zum Einsatz. Die Energie wird zudem von verschiedenen Anlagen in unterschiedliche Formen von Nutzenergie umgewandelt und zum Ort der Nutzung transportiert. Die Komplexität derartig hybrider und multimodaler Energiesysteme stellt die für das Energiemanagement zuständigen Mitarbeiter vor enorme Herausforderungen: Sie müssen den Energieverbrauch fortlaufend überwachen, Prognosen über den kommenden Verbrauch erstellen und durch den Abgleich einer Vielzahl von Daten und Modellen den Einsatz der Energie optimieren.

Um das Energiemanagement bei dieser Aufgabe zu unterstützen, bietet etalytics mehrere Produkte an. Deren Herzstück ist eine IoT-Plattform, auf der in Echtzeit alle Energiedaten gestreamt und analysiert werden können. Die Plattform bietet Services zur Überwachung, Prognose und Optimierung von komplexen Energiesystemen an. Die dabei zum Einsatz gebrachte künstliche Intelligenz berechnet automatisch Optimierungsmöglichkeiten des Anlagenbetriebs. Diese Potenziale werden so aufbereitet, dass Mitarbeiter im Energiemanagement sie intuitiv erkennen und kostenoptimierte Betriebsstrategien in Echtzeit umsetzen können. Das Frontend der Plattform ist geräte- und herstellerunabhängig gestaltet, sodass es über Desktop-Rechner, Notebooks, Tablet oder Smartphone bedient werden kann. Durch offene Schnittstellen und einen modularen Ansatz lässt sich die Plattform zudem durch Dritte flexibel um zusätzliche Funktionalitäten erweitern.

In fünf Jahren möchte das Start-up ein etablierter Anbieter von KI-basierten Energiemanagement-Lösungen in Deutschland und Europa sein, das dann gerade dabei ist, sich weiter zu internationalisieren.

Stammdaten

Gründungsjahr:

Handelsregister:

Stammkapital:

Kontakt