Green Hydrogen Technology GmbH

Wasserstoff ist der Energieträger der Zukunft. Seine Nutzung ist der Schlüssel zur Erreichung der Klimaziele. Wir haben eine neue und patentgeschützte Technologie, um grünen Wasserstoff klimaneutral aus Klärschlamm und Plastikabfällen zu erzeugen. Damit helfen wir den steigenden Bedarf an grünem Wasserstoff zu decken und ermöglichen gleichzeitig die Verwertung von Abfallstoffen.

Das neu entwickelte Verfahren von Green Hydrogen Technology umfasst zwei Stufen: Zunächst werden die Ausgangsstoffe mit Hilfe von reinem Sauerstoff sehr hohen Temperaturen ausgesetzt, sodass sie anders als bei gängigen Verfahren nicht verbrannt, sondern in Heißgas umgewandelt werden. Aus diesem Synthesegas werden in der zweiten Stufe gasförmiger Wasserstoff und weitere Bestandteile des Ausgangsstoffes in reiner Form gewonnen – bei Klärschlamm beispielsweise wertvoller Phosphor.

Das Verfahren ist klimaneutral. Das anfallende CO2 wird am Ende des Prozesses als verwertbares technisches Gas abgeschieden. Zudem fallen – anders als bei der Verbrennung von Abfallstoffen – keine Giftstoffe wie Dioxine an. Anfallende Schwermetalle fallen in wiederverwertbarer, konzentrierter Form an und können der Nichteisenmetallurgie zugeführt werden. Somit können alle abgetrennten Basisprodukte verwertet und verkauft werden.

Mit der zweiten Stufe des Verfahrens können auch bestehende Anlagen aufgerüstet werden: So kann beispielsweise ein Betreiber, der heute schon Biogas erzeugt, allein mit der zweiten Stufe gasförmigen Wasserstoff zu erzeugen.

Sowohl das Verfahren als auch die für eine entsprechende Produktionsanlage zur Erzeugung von Wasserstoff erforderlichen Komponenten sind umfassend durch bereits erteilte Patente geschützt.

Stammdaten

Gründungsjahr:

Handelsregister:

Stammkapital:

Kontakt