Lumenion GmbH

Die Technologie des Start-ups Lumenion speichert Erzeugungsspitzen von Solar- und Windenergie als Hochtemperatur-Wärme. Der Lumenion-Speicher speichert Strom als Wärme bei 650°C. Die gespeicherte thermische Energie kann dann zeitversetzt und kostengünstig als Prozesswärme für die Industrie oder als Fernwärme genutzt werden. Die Pilotanlage wird in ein Wärmenetz von Vattenfall eingebunden.

Das Senken der CO2-Emissionen war bislang gerade für Industriebetriebe, die Prozesswärme benötigen, kompliziert und kostenintensiv. Die Nutzung des Stahlspeichers von Lumenion ermöglicht es laut Hersteller diesen Betrieben, Prozesswärme aus erneuerbaren Energien versorgungssicher und kosteneffizient zu nutzen. Das soll Unternehmen helfen, die Kosten der CO2-Bepreisung ab 2021 in den Griff zu kriegen.

Stammdaten

Gründungsjahr:

Handelsregister:

Stammkapital:

Kontakt