Opibus Ltd.

Opibus wurde 2017 gegründet, als die Elektromobilität gerade Fahrt aufnahm und Elektroautos gerade auf unseren Straßen auftauchten. Die Vision von Opibus ist es, die Elektromobilität für einen breiteren Markt zugänglich zu machen, indem die Technologie kosteneffizienter gemacht und die Einführung vereinfacht wird. Das Unternehmen konzentriert sich auf vollelektrische Umrüstsätze für Flottenfahrzeuge wie Kleinlastwagen, öffentliche Verkehrsmittel und Busse sowie auf Elektromotorräder und Energiesysteme. Diese Schwerpunktbereiche wurden gewählt, um die Wirkung zu maximieren, da diese Fahrzeuge zu den Fahrzeugen mit den höchsten CO2-Emissionen auf dem Markt gehören und eine weitgehend ungenutzte Chance darstellen. Damit wird der Standard für die Elektromobilität in Afrika geschaffen.

Opibus wurde als Forschungsprojekt an einer der besten technischen Universitäten Schwedens mit dem Ziel gegründet, Elektromobilität in Schwellenländern einzuführen. Dies bedeutete ein Umdenken, wie die Technologie umgesetzt und wie sie bereitgestellt werden sollte. Kenia wurde als Standort für den Hauptsitz gewählt, da es das am schnellsten wachsende Land in Afrika südlich der Sahara ist. In Kenia werden immer mehr gebrauchte Fahrzeuge importiert, was bedeutet, dass die Umrüstung auf Elektroantrieb wirklich Sinn macht. Der Austausch von Verbrennungsmotoren durch elektrische Systeme, die Nutzung des vorhandenen Fahrgestells und die Implementierung bewährter Technologie schaffen ein kostengünstiges zweites Leben für Busse, Lkw und Flottenfahrzeuge.

Stammdaten

Gründungsjahr:

Handelsregister:

Stammkapital:

Kontakt