phelas GmbH

Phelas entwickelt einen Energiespeicher, der mit verflüssigter Luft arbeitet. So soll aus erneuerbaren Quellen generierter Strom nachhaltig und dezentral bereit gehalten werden und rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Es soll eine Leistung von 1,2 Megawatt pro Einheit erreicht werden und ein Speichervolumen von etwa 2 Megawattstunden. Die Stromspeicherkosten pro Kilowattstunde sollen bei 5 Cent liegen. Die Vorteile ihres Verfahrens sehen die Gründer insbesondere in der Lebenszeit ihrer Anlagen von 20 Jahren sowie in den mehr als 10.000 Ladezyklen. Weitere Pluspunkte: Sie benötigen keine giftigen Materialien und nutzen recyclebares Material, das sie vor Ort und – wie der benötigte Stahl – in Europa beziehen.

Stammdaten

Gründungsjahr:

Handelsregister:

Stammkapital:

Kontakt