Energy News: D-A-CH

Bild: Powercloud
Der größte ostdeutsche Kommunalversorger Sachsenenergie wird „einen Großteil“ seiner energiewirtschaftlichen Kernprozesse mit Powercloud abwickeln und abrechnen. Für den IT-Dienstleister ist es ein wichtiger Abschluss, der für 600.000 Endkunden und die Abrechnung von 1 Mio. Verträge steht. Die Cloud-Plattform bietet für den deutschen Markt eine Vielzahl standardisierter energiewirtschaftlicher Funktionen. SachsenEnergie kann mit …
Bild: Elektrobagger von Huppenkothen
Wie Autos und Velos können auch Baumaschinen mit Batterie angetrieben werden. Obwohl diese deutlich leiser und klimafreundlicher sind, kommen sie nicht nur in der Schweiz bislang kaum zum Einsatz. Andere Länder versuchen, den Stromern auf dem Bau mit Regulierung zum Durchbruch zu verhelfen: In Norwegen etwa dürfen öffentliche Baustellen nicht mehr …
Foto: Helios
Mit Photovoltaik und der wachsenden Bedeutung an grünem Strom entwickelt sich aus dem “Carport” eine dezentral organisierte und vernetze Solartankstelle der Zukunft. In Zukunft soll hier nicht mehr nur passiv das Auto vor wetterbedingten Witterungen geschützt, nun soll auch nachhaltig grüner Strom durch Photovoltaik auf dem Dach produziert und im Idealfall …
Das deutsch-indische Startup Nunam rund um den Berliner Prodip Chatterjee und sein Team hat zwei Audi e-tron Batteriemodule, die aus Erprobungsfahrzeugen stammen, zu einem Solar-Nano-Grid zusammengebaut. Derzeit wird der neu entwickelte Stromspeicher in Indien bei einem lokalen Energiedienstleister im täglichen Einsatz getestet. Der Prototyp ermöglicht derzeit rund 50 Händler*innen oder Kleingewerbe-Betreibenden, …
Bild: Empa
Das Energiemanagement in einem Haus mit Solaranlage wird immer komplexer: Wann stelle ich die Heizung an, damit es abends angenehm warm ist? Wieviel Strom darf der Heisswasserspeicher aufnehmen? Reicht die Energie dann noch fürs Elektroauto? Künstliche Intelligenz kann da helfen: Forschende der Empa haben eine KI-Steuerung entwickelt, die all diese Aufgaben …
Bild: Darren Halstead | unsplash
Trotz Potenzial als Energie-Multitalent dürfte der Beitrag für die Energiewende nicht zuletzt wegen hoher Kosten in den nächsten ein bis zwei Dekaden noch überschaubar ausfallen. Aber auch wenn „grüner“ Wasserstoff vorerst teuer bleibt und nicht viel zu einer klimaverträglichen Energieversorgung beitragen kann, gibt es durchaus Gründe für Optimismus. Denn auf allen …
Bild: Unsplash
Von den Öffis bis zum Netzausbau, von Stromkosten zu Jobs: Quer durch die Bundesrepublik haben Menschen über den Ausbau Erneuerbarer Energien und die Mobilität der Zukunft diskutiert. Was sie bewegt und wie Ariadne mit diesen Perspektiven weiterarbeitet, zeigt der neue Report. Bürgerbeteiligung startet mit Fokusgruppen und reicht bis zum großen Bürgergipfel …
Digitale Lösungen für das Netz der Zukunft und deren Nutzen bekannter machen – so lautet das Ziel der neuen Digital Grid Initiative, zu der sich neun junge Unternehmen aus Deutschland, der Schweiz, Norwegen und Österreich zusammengeschlossen haben. Die Initiative richtet sich an Netzbetreiber, Verbände und Regulierungsbehörden und soll den Austausch untereinander …
Bild: SMA
Welche Möglichkeiten der nachhaltigen Energieversorgung lassen sich für abgeschiedene Landstriche überall auf der Welt entwickeln? In einem Forschungsprojekt entwickelt die Hochschule Biberach (HBC) gemeinsam mit der Hochschule Reutlingen und verschiedenen Partnern aus Industrie und Wissenschaft Inselnetze und Lösungen aus erneuerbaren Quellen für netzferne Gebiete. Die Herausforderung: PV-Module produzieren nur Strom, wenn …
Bild: ZSW
Wie Städte und urbane Ballungsräume die Energiewende sicher, effizient und möglichst kostengünstig umsetzen können, haben acht Hochschulen, zwei Universitäten (darunter die Universität Freiburg), das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) im Rahmen des Projekts ENsource ermittelt. Die Ergebnisse wurden nun vorgestellt. …
Bild: Kelly Lacy / Pexels
Mit der Agri-Photovoltaik (Agri-PV) können Landwirte Ackerflächen doppelt nutzen: Am Boden wachsen die Kulturpflanzen, darüber erzeugen Solarmodule erneuerbaren Strom. Der Ansatz erhöht die Flächeneffizienz und könnte künftig Konflikte um den Gebrauch von landwirtschaftlichen Böden entschärfen. Aktuelle Informationen über die Technologie, ihr Potenzial sowie den aktuellen Entwicklungsstand beleuchtet jetzt ein neuer Leitfaden. …
Bild: Pixabay
Die Raumtemperatur regulieren, bevor man nach Hause kommt, das Licht im Wohnzimmer per Sprachsteuerung dimmen oder die Überwachungskameras checken, während man hunderte von Kilometern entfernt von daheim ist – in einem Smart Home kein Problem. Je vernetzter das Zuhause, desto höher Komfort. Aber auch die Risiken steigen: Hackerangriffe oder Ausspähen persönlicher …
Bild: Pixabay
Was für den E-Autofahrer ein Plus an Komfort bedeutet, ist für Plattformbetreiber und Stadtwerke mit technischen Implikationen verbunden und stellt sie vor große Herausforderungen: Wie sollen sie umgehen mit der wachsenden Menge an Micro- und Multi-Party-Payments – also mit den vielen, kleinteiligen Bezahlvorgängen, die bei jedem Ladevorgang an den tausenden Ladesäulen …
Bild: IMMS
Die Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V. und das IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH (IMMS GmbH) nahmen im virtuellen Kick-off-Treffen am 15. Februar 2021 die Arbeiten in dem Anfang des Monats gestarteten dreijährigen DFG-Forschungsprojekt „ECo-Harvester – Entwurfsmethodik für das Co-Design von mechanischer Struktur und Schnittstellenschaltung elektrodynamischer Energy-Harvester“ auf. Energy-Harvester …
Bild: Starosta, KIT
Mit der deutlich zunehmenden Zahl an Elektroautos steigt auch die Bedeutung von Ladeinfrastruktur und Konzepten zur Netzsicherheit. Werden Elektroautos vor allem nach Arbeitsbeginn oder Feierabend geladen, sorgen sie zu diesen Zeiten für Lastspitzen im Stromnetz. Vermeiden ließen sich diese, wenn die gesamte Standzeit zum Laden genutzt würde. Laut einer Studie im …