Events

Startup|Energy Partner:

Datum
Region
Eventart
Kategorie
Das Wachstum der AgriVoltaik ist exponentiell und bringt eine große Chance mit sich. Aber auch die Verantwortung, echte agriVoltaische Systeme zu entwickeln und voranzubringen, bei denen die Erzeugung von PV-Strom notwendigerweise an die landwirtschaftliche Produktion gekoppelt ist.
Beim PV-Symposium treffen sich Politik, Wirtschaft und Forschung zu lebhaften Fachdiskussionen, unter anderem zum politischen Rahmen der Branche, der nachhaltigen PV-Produktion in Europa, Herausforderungen beim schnelleren Zubau, Flächenpotenzialen, grünen Dächern und Quartierslösungen sowie zu den Themen Leistungselektronik, Simulation und KI, Betrieb und Qualitätsfragen.
Im Live-Stream: Zwei Keynotes, 16 Kurzvorträge mit vier moderierten Fragerunden. Hochkarätige Referenten aus Industrie, Handwerk, Wissenschaft und Politik zeigen bei „energie.geladen“, dem Energiekongress 2022, alles Aktuelle zu den Themen Energiewende und Wärmewende – komprimiert und fundiert.
Als Kooperation von Bayern Innovativ und dem Sicherheitsnetzwerk München gehen die Tech Days zum achten Mal an den Start. Dieses Jahr unter dem Leitmotiv Digitale Innovation für Nachhaltigkeit und Resilienz.
Die überwältigende Resonanz der Solarindustrie hat die Expogroup ermutigt, die „SOLAR AFRICA“ ins Leben zu rufen. Nach erfolgreichen Ausgaben in Kenia und Tansania ist die Solar Africa nun bereit, den äthiopischen Markt zu erobern.
Seit 25 Jahren ist die Power & Electricity World Africa der Treffpunkt für die klügsten und innovativsten Köpfe von Versorgungsunternehmen, IPPs, Regierungen, großen Energieverbrauchern, innovativen Lösungsanbietern und mehr aus ganz Afrika und der ganzen Welt.
Die Solar Show Africa blickt auf eine 25-jährige Geschichte zurück und steht für Innovation, Investitionen und Infrastruktur – Energie für die Menschen. Es geht um große Ideen, neue Technologien und Marktumbrüche, die die Energiewende in Afrika ermöglichen und die solare Energieerzeugung.
Mehr Klimaschutz, mehr Energiesicherheit und mehr Rentabilität: Die Reduktion von CO2-Emissionen hat sich zu einem Megatrend für Unternehmen entwickelt und steht im Fokus von decarbXpo. Für alle Industrie- und Gewerbebetriebe, die ihre Prozesse und Energieversorgung zukunftssicher machen wollen, und insbesondere für energieintensive Branchen.
ARIS will Investitionen in erneuerbare Energien in afrikanischen Ländern beschleunigen, indem es institutionelle Investoren, Projektentwickler, politische Entscheidungsträger, Energieversorger, Regulierungsbehörden, Unternehmen und die einflussreichsten Entscheidungsträger des Energiesektors unter einem Dach zusammenbringt. Das Projekt „Energise Africa“ ist das bisher ehrgeizigste in Afrika.
Diese Messe, die auf die ugandische Schlüsselindustrie abzielt, bietet internationalen Ländern eine professionelle internationale Geschäftsplattform für den Austausch von industriellen Informationen und Technologien sowie für die Vorbereitung von Geschäften, Investitionen und Joint Ventures.
Die Renewable Energy Grid Integration Week besteht aus insgesamt drei hochkarätigen Konferenzen zur Netzintegration erneuerbarer Energien und spricht Teilnehmer aus der ganzen Welt an. In diesem Jahr finden das 6. E-Mobility Power System Integration Symposium, das 1. Hydrogen Power System Integration Symposium und der 21. Wind & Solar Integration Workshop vom 10. bis 14. Oktober 2022 in Delft / Den Haag, Niederlande, statt.
Ziel des E-Mobility Power System Integration Symposiums ist es, die Herausforderungen zu erörtern, die sich aus dem erhöhten Strombedarf durch das Aufladen von Elektrofahrzeugen ergeben, und wie diese durch die Koordination mit der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im elektrischen System bewältigt werden können (daher die Kombination mit dem Solar & Wind Integration Workshop).
Um in Zukunft den Energiebedarf über alle Sektoren hinweg klimaneutral decken zu können, brauchen wir Wasserstoff, der mit erneuerbaren Energien in großen Mengen hergestellt wird. Auf dem 1st Hydrogen Power System Integration Symposium trafen sich internationale Experten und werden Fragen erörtern, wie der Übergang zu einer großtechnischen Anwendung von grünem Wasserstoff gelingen kann.